Freitag, 22.09.17 - Warschau

Buchvorstellung mit Hans – Peter Bartels: „Strategische Autonomie und die Verteidigung Europas. Auf dem Weg zur Europäischen Armee?“

Gemeinsam mit der Stiftung „Amicus Europae“ veranstaltet die FES eine Buchvorstellung, welche von Hans – Peter Bartekls (Wehrbeauftragter des deutschen Bundestages) durchgeführt wird.

Am 22. September 2017 empfangen die Friedrich-Ebert-Stiftung und die Stiftung „Amicus Europae”, den Wehrbeauftragten des Deutschen Bundestages Hans-Peter Bartels in Warschau. Bartels stellte die Publikation „Strategische Autonomie und die Verteidigung Europas. Auf dem Weg zur Europäischen Armee?“ vor, in der Experten aus den EU-Mitgliedsstaaten die Debatte zur europäischen Verteidigungspolitik in ihren Ländern präsentieren.

Kurzbericht:

Bartels analysierte auch die derzeitige europäische Verteidigungspolitik und stellte positive Kooperationsprojekte zwischen der EU und NATO (z.B. PESCO, Framework-Nations-Concept) vor. „Die Kleinstaatlichkeit in der Verteidigung muss enden“, unterstrich der Wehrbeauftragte. Im Anschluss an die Buchvorstellung kommentierten der ehemalige Präsident Polens Aleksander Kwaśniewski, Krzysztof Blusz von WiseEuropa und Michał Kobosko vom Atlantic Council die polnische Position zur europäischen Verteidigungspolitik.

Friedrich-Ebert-Stiftung
Vertretung in Polen

ul. Podwale 11
00-252 Warszawa
Polen

+48 228317861
biuro(at)feswar.org.pl


Nach oben