Montag, 01.07.19 - Warschau

Deutsch-Polnisches Sicherheitstandem

Am 01. Juli fand bereits zum achten Mal das Expertenseminar „Deutsch-Polnisches Sicherheitstandem“ in Warschau statt. An dem von der Friedrich-Ebert-Stiftung und der Stiftung „Amicus Europae“ organisierten Treffen nahmen polnische und deutsche Entscheidungsträger_innen und Expert_innen der Außen- und Sicherheitspolitik teil.

Ziel des Seminars war es, die verschiedenen Aspekte der Sicherheits- und Verteidigungspolitik aus der Sicht beider Länder zu diskutieren und gemeinsame Lösungsansätze in diesen Bereichen zu finden. Im Rahmen des Treffens wurden die Ergebnisse der Forschung der Friedrich-Ebert-Stiftung zum Konzept der Sicherheitspolitik in Polen, Deutschland und Europa vorgestellt und die Themen der Europäischen Armee, der US-Außenpolitik und des anhaltenden Konflikts in der Ukraine entwickelt. Unter den Teilnehmenden befanden sich u.a. Hans-Peter Bartels, Wehrbeauftragter des Deutschen Bundestages, Dietmar Nietan, MdB, sowie Tomasz Siemoniak, Abgeordneter des Sejm und ehemaliger Verteidigungsminister Polens.


Foto Galerie

Alle Fotos von der FES Warschau

Friedrich-Ebert-Stiftung
Vertretung in Polen

ul. Podwale 11
00-252 Warszawa
Polen

+48 228317861
biuro(at)feswar.org.pl


Nach oben