Montag, 10.12.18 - Warschau

Jenseits der Jubiläen. Geschichtspolitik im deutsch-polnischen Alltag

Wir laden herzlich zur Debatte „Jenseits der Jubiläen. Geschichtspolitik im deutsch-polnischen Alltag” ein.

  • Foto: FES Polska

Im Zuge der Präsidentschafts- und Parlamentswahlen 2015 hat das Thema Geschichtspolitik in Polen nochmals an Bedeutung hinzugewonnen. Spätestens seit jenem Jahr begann man Geschichtspolitik offen als Instrument zur Gestaltung der Innen- und Außenpolitik zu bezeichnen und die damit verbundenen Vorstellungen umzusetzen. Welche Rolle spielt Geschichtspolitik in verschiedenen Staaten, darunter Deutschland und Polen? Wie macht sich Geschichtspolitik im Alltag bemerkbar? Stellt Geschichtspolitik eine generelle Gefahr dar oder ist es möglich, sie mittels eines Regelwerks einzuhegen und auf diese Weise zu einer klugen Politik zu gelangen.

Diesen und weiteren Fragen widmen wir uns im Rahmen der Debatte „Jenseits der Jubiläen. Geschichtspolitik im deutsch-polnischen Alltag“, die an die gleichnamige Publikation der Friedrich-Ebert-Stiftung anknüpft.

Friedrich-Ebert-Stiftung
Vertretung in Polen

ul. Podwale 11
00-252 Warszawa
Polen

+48 228317861
biuro(at)feswar.org.pl


Nach oben