Dienstag, 25.04.17 - Warschau

Seminar „Sozialpolitische Pionierleistung ohne wirtschaftliche Basis?“

„Sozialpolitische Pionierleistung ohne wirtschaftliche Basis? Expert_innen und Practitioners diskutieren über das Verhältnis von Wirtschafts- und Sozialpolitik in Polen.

Foto: FES Polen

Am 25. April 2017 veranstaltete Die Friedrich-Ebert-Stiftung in Zusammenarbeit mit der ICRA-Stiftung das mittlerweile 25. Seminar aus der Reihe „Warschauer Debatten zur Sozialpolitik“. Rund zwanzig Expert_innen und Practitioners kamen in Warschau zusammen, um über das Verhältnis von Wirtschafts- und Sozialpolitik in Polen zu diskutieren.

Die Experten-Inputs gaben die Ökonomin Zofia Łapniewska von der Glasgow Caledonian University und Rafał Woś, Publizist und Journalist der Wochenzeitung „Polityka“. Dabei standen vor allem die Wirtschafts- und Sozialpolitik der aktuellen Regierung der Partei „Recht und Gerechtigkeit“ (PiS) im Mittelpunkt der Debatte.

Download

Bericht

Veranstaltungsbericht


Bildergalerie

  • Foto: FES Polen
  • Foto: FES Polen
  • Foto: FES Polen

Friedrich-Ebert-Stiftung
Vertretung in Polen

ul. Podwale 11
00-252 Warszawa
Polen

+48 228317861
biuro(at)feswar.org.pl


Nach oben